Logopädie im Therapiezentrum Umhausen

Therapie bei Sprachstörungen und Sprachentwicklung

Logopädie – abgeleitet vom griechischen „logos” (Wort) und „paideia“ (Unterricht, Erziehung, Lehre) betrifft das Gebiet der Kommunikationsstörungen, insbesondere die Beratung, Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Stimm-, Sprech- und Schluckstörungen bei Kindern und Erwachsenen.

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt

Ludwig Wittgenstein

Schwerpunkte der Logopädie

  • Verzögerungen / Störungen der Sprachentwicklung
    • Artikulationsstörungen (Aussprache)
    • Dysgrammatismus (z. B. Störung der Wort- und Satzgrammatik)
    • Wortschatz
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
  • Myofunktionellen Störungen (z. B. bei offenem Biss)
  • Lese-Rechtschreib-Störungen
  • Stimmstörungen (z. B. Heiserkeit nach Operationen, Überbelastung)
  • Neurologisch bedingte Sprach- und Sprechstörungen sowie Schluckstörungen (zB nach Schlaganfall)
  • Gesichtslähmungen

Weitere Angebote

  • Beratung, Anleitung und Begleitung der Eltern
  • Zusammenarbeit mit LehrerInnen und KindergartenpädagogInnen
  • Hausbesuche nach Bedarf (auch im Altersheim)

Verordnungsmodalitäten

  • Ärztliche Zuweisung vom Facharzt (HNO oder Neurologe)
  • Chefärztliche Bewilligung (bei diversen Sozialversicherungsanstalten erforderlich)
  • Monatliche Abrechnung erfolgt über das „Wahlarzt-Prinzip“

Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen.

Karl Jaspers

 Weitere nützliche Informationen finden Sie auf der Homepage des Berufsverbandes der Logopädin in Österreich: www.logopaedieaustria.at

Ich bin derzeit in Karenz, daher ist es mir im Moment nicht möglich, Neukunden zu nehmen.

Sabine Kuprian, BSc

Logopädin

6441 Umhausen - Farchapuit 6
T. +43 (0) 699 / 11 00 18 66
sabine.petter@hotmail.com

Anfrage

Anfrage

Anfrage

Kassen & Partner

Wir arbeiten derzeit mit folgenden Kassen zusammen. Bei Fragen zur Bezahlung geben wir Ihnen gerne telefonisch Auskunft.
Die Kosten einer klinisch-psychologischen bzw. gesundheitspsychologischen Behandlungen werden derzeit von den gängigen Krankenkassen leider nicht übernommen.